Sozialpädagogische Lernhilfe

"Zwischen Lachen und Spielen werden die Seelen gesund"

Sozialpädagogische Lernhilfe (SPLH)

Die sozialpädagogische Lernhilfe fördert Schulkinder beim sozialen und schulischen Lernen. Dieses Hilfeangebot ist sozialpädagogisch ausgerichtet und grenzt sich eindeutig vom Nachhilfeunterricht ab.
Im Fokus steht die Entwicklung und Unterstützung der Lernfähigkeit und Lernbereitschaft, der Abbau von schulischen Defiziten, die Stärkung des Selbstwertgefühls, das Wahrnehmen eigener Fähigkeiten und das Entwickeln individueller Interessen. Die vertrauensvolle und tragfähige Arbeitsbeziehung zu einer festen Bezugsperson ist hierfür die Grundlage, ebenso eine vertrauensvolle Elternarbeit.

Schwerpunkte der Sozialpädagogischen Lernhilfe sind:

  • Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zwischen dem Kind und dem Lernhelfer/der Lernhelferin,
  • Förderung der sozialen Kompetenzen,
  • freizeitpädagogische Angebote,
  • Förderung beim Aufbau neuer sozialer Kontakte
    (Sportverein, Jugendtreff etc.),
  • gezielte schulische Förderung und Aufarbeitung von schulischen Wissenslücken,
  • Vermittlung von Lern- und Arbeitstechniken,
  • Beratung und Unterstützung der Eltern im Kontakt mit der Schule,
  • Zusammenarbeit mit Lehrern/-innen, Erziehern/-innen.

Mögliche Betreuungsräume: Trägerräume, andere Räumlichkeiten, Wohnung des jungen Menschen